Top 10 Winterbiere 2017

Bildschirmfoto 2017 12 06 um 08.06.36

Alle Jahre wieder…stellen wir euch unsere liebsten Winterbiere vor. Auch in diesem Jahr sind wieder etliche Schmankerl dabei, die einem die Adventszeit (und die Zeit danach) ordentlich versüßen!

Hier kommen unsere Top 10 Winterbiere 2017:

1. Slyrs Imperial Stout 2017 von Hoppebräu

Für uns der Kracher des Jahres. Mit der 2016er Version hatte Markus Hoppe schon für Aufsehen gesorgt. Das 2017er toppt das Ganze aber nochmal. Dieses Imperial Stout, gereift in Slyrs Whiskeyfässern vom Schliersee, besticht durch seine ölige Textur und seine intensiven Kaffee-, Schoko- und Whiskeynoten. Ein unglaubliches Bier.

2. Schlenkerla Eiche Doppelbock von Heller

Dieses Bier landet regelmäßig auf unseren Bestenlisten. Warum? Weil es unserer Meinung nach zu den ganz großen deutschen Bieren gehört. Wer das rauchige Schlenkerla Märzen nicht mag, wird auch mit dieser Version nichts anfangen können. Für alle andere gilt: Zuschlagen, solange der Vorrat reicht. Die „Eiche“ ist in der Regel nur zur Weihnachtszeit erhältlich.

3. Fuck Art – Winter is Coming von To Øl

Außergewöhnlicher Name, außergewöhnliches Bier. Es handelt sich hierbei um ein belgisches Tripel mit Kardamom, Orangenschalen und Koriander. Das Ganze verpackt in 8% Alkohol und man hat ein wunderschönes Winterbier.

4. Barley Wine (2017) von Lervig Aktiebryggeri

Einmal im Jahr brauen die Norweger von Lervig einen Barley Wine ein und lagern diesen in Bourbon-Fässern. Jedes Jahr ein bisschen anders, jedes Jahr eine Wucht. Die 2017er Ausgabe ist besonders gelungen und dank 12,9% Alkohol mit Vorsicht zu genießen!

5. Kinderyoga von Oedipus Brewing

Die Jungs von Oedipus über ihr Bier: „Drinking this beer will make you feel as happy and loose as a class of kids doing KINDERYOGA.“ Dieses Imperial Stout kommt nicht nur mit satten Schoko- und Röstmalzaromen daher, sondern überrascht auch mit einer knackigen Hopfenbittere.

6. Mr. O Imperial IPA von Buddelship

Auch ein fruchtiges IPA kann als Winterbier durchgehen. Das Mr. O von Buddelship aus Hamburg ist ein intensives Double IPA, gebraut mit gekochtem Reis. Fruchtig, harzig, bitter und trotzdem angenehm zu trinken.

7. Barrel Aged Blonde Ale Blueberry von Cascade Brewing

Ein wirklich besonderes Bier mit säuerlich-spritziger Note, unterstrichen von den Blaubeeren. Abgerundet wird das ganze durch die Holzfass-Aromen, die ganz subtil daherkommen. Im Sommer, wie im Winter für Sauerbier-Freunde ein Hochgenuss.

8. Rieder Eisbock von Brauerei Ried

Nichts für schwache Nerven: Der Eisbock der Brauerei Ried aus Österreich wartet mit 10,3% Alkohol auf und ist ein bernsteinfarbener, naturtrüber Doppelbock mit leichter Sherrynote und feinem Duft nach Dörrobst, Vanille und gereifter Banane.

9. La Trappe Quadrupel Oak Aged von La Trappe

Das eichenfassgereifte Quadrupel der holländischen Trappisten-Brauerei ist jeder Jahr aufs Neue eine Überraschung. Das hat damit zu tun, dass jedes Jahr ein anderes Spirituosen-Fass zur Reifung verwendet wird. Diesmal: Islay Whiskey! Wer auf torfig-rauchigen Whiskey steht, ist hier bestens aufgehoben.

10. Jõuluöö (Oak Barrel Aged) von Põhjala 

Ein weihnachtlich angehauchtes Porter mit Kakao und Vanilleschoten, gereift in französischer Eiche. Süß, röstmalzig und lecker.

************************************************

Viele dieser Biere bekommt ihr übrigens bei unserem Partner-Shop Beyond Beer!

Bildschirmfoto 2017 12 06 um 15.01.46 

***********************************************

Hier könnt ihr nachlesen, welche Biere uns im Winter 2016 begeistert haben.