Pumpkin Ale

Kürbis Biere (oder Pumpkin Ales) sind eine amerikanische, saisonale Spezialität im Herbst und polarisieren, wie kaum ein anderer Bierstil.

Der Geschmack eines Pumpkin Ale bewegt sich meist im malzig-süßen Bereich. Die meisten Pumpkin Ales haben eine bernstein-rötliche Farbe und bestechen durch ihr leicht cremiges Mundgefühl. Auch europäische Brauer wagen sich inzwischen an dieses außergewöhnliche Bier heran – mit gemischten Resultaten.

pumpkin

Allen Kürbisbieren gemein ist die Verwendung von Kürbis beim Brauprozess. Manche Brauer setzen auf frische Kürbisse, andere auf gekochtes Kürbispüree, wieder andere auf gebratenen Kürbis mit Röstaromen. Zusätzlich zum Kürbis ist es üblich, mit herbstlich-winterlichen Gewürzen, wie Nelken, Zimt oder Ingwer zu arbeiten.

Das Pumpkin Ale als eigenen Bierstil zu bezeichnen, wäre nur halb richtig, da viele klassische Stile mit Kürbis verfeinert werden. So trifft man ab und zu auch auf Pumpkin Stouts oder Pumpkin Pale Ales.

Die beliebteste Glasform bei Kürbisbieren ist die Tulpe, die ideale Trinktemperatur liegt bei ca. 10 Grad Celsius

Vor allem in den USA werden Pumpkin Ales gerne zu herbstlichen Speisen serviert. Die Pairing-Möglichkeiten reichen vom Truthahn-Braten zu Thanksgiving bis zum Kürbis- oder Karottenkuchen.

Wirklich gute Pumpkin Ales zu finden ist besonders in Deutschland nicht ganz einfach. Oft wird einem der Einstieg durch eher mittelmäßige Vertreter dieses Stils erschwert oder gar verdorben.

Zwei Pumpkin Ales, die wir als besonders gelungen empfinden:

  • „Punkin“ von Dogfish Head: Hierzulande kaum zu bekommen aber die Suche lohnt sich. Ein perfekt ausbalanciertes, nicht zu süßes Brown Ale mit Kürbis, braunem Zucker und Wintergewürzen mit satten 7.0% Alkohol.
  • "Pumpkin Ale“ von Steamworks: In Deutschland im Herbst ohne Probleme zu bekommen. Leicht süß, mit frischem Kürbis, Zimt, Nelken, Muskat und Piment. 6.5% Alkohol.


Wie eingangs erwähnt, scheiden sich beim Kürbisbier die Geister. Nicht jeder mag Kürbis, manche kann man mit winterlichen Gewürzen jagen, wieder andere stört allein schon die Missachtung des Reinheitsgebots. Wir sagen: Probieren sollte man es auf jeden Fall. Von manchen waren wir positiv überrascht und selbst wenn es nicht schmeckt: Einen Versuch war es wert.

Punkin Ale

Punkin Ale

Dogfish Head

 

 

Pumpkin Ale Steckbrief:

IBU: 15 - 45 IBU
EBC: 25 - 40 EBC
Alkoholgehalt: 4 - 8 %
Stammwürze: 11 - 16 °P
Speisen: Truthahn, Kürbiskuchen, süße Desserts
Hefe: obergärig

Neuste Bierbewertungen: